Bestandsbuchung

aus www.iwiki.de, der freien Wissensdatenbank

(Weitergeleitet von Bestandsbuchungen)

Bewegungen am Anlage- und Umlaufvermögen werden als Bestandsbuchungen erfasst. Sie haben keine Auswirkungen auf den Erfolg des Unternehmens (erst spÀter durch Abschreibungen), beeinflussen aber oft die LiquiditÀt.

Beispiele dafĂŒr sind Investitionen in neue FirmengebĂ€ude, Maschinen und den Fuhrpark (außer Leasing). Aber auch BankĂŒberweisungen fĂŒr Forderungen oder Verbindlichkeiten zĂ€hlen dazu.

Ermittlung der BetrÀge

Bei Investitionen wird der zu verbuchende Betrag ĂŒber die Anschaffungs- und Herstellkosten berechnet. NachtrĂ€glich gewĂ€hrte Rabatte wie Skonto mindern den Wert der Anschaffung und damit muss der Betrag der Minderung auch aus dem Konto wieder herausgebucht werden.

Beispielfall: Kauf eines Firmenwagens

Es wird ein Firmenwagen fĂŒr Listenpreis 50000 Euro gekauft. Als Zusatzausstattung wird ein Radio mit Navigation fĂŒr 1000 Euro eingebaut. Die ZulassungsgebĂŒhr betrĂ€gt 200 Euro, die erste TankfĂŒllung ĂŒber 50 Euro stellt der HĂ€ndler ebenfalls zur VerfĂŒgung.

Buchung des Wareneingangs

Fuhrpark     51200,-
Treibstoffe     50,-
Umsatzsteuer  8200,-
an Verbindlichkeiten  59450,-

Die Zulassung wird in den Wert des Wagens mit eingerechnet, da sich der Wert des Wagens durch die entstehende Nutzbarkeit erhöht und die Zulassung sich nicht verbraucht. Der Treibstoff dagegen ist ein Aufwand, da er den Wert des Wagens nicht dauerhaft erhöht.